Museumstipp Stralsund

Museumstipp Stralsund

Ein Museum – vier Standorte. Das Deutsche Meeresmuseum in der Hansestadt Stralsund ist eine museale Einrichtung von hervorragendem nationalen wie internationalen Ruf. Neben dem eigentlichen MEERESMUSEUM zählen noch das NATUREUM, das NAUTINEUM und das OZEANEUM dazu.

Das Meeresmuseum hinter den mittelalterlichen Klostermauern des ehemaligen Dominikanerklosters St. Katharinen in Stralsunds Altstadt zieht die Besucher mit seiner umfangreichen meereskundlichen und meeresbiologischen Ausstellung, den farbenfrohen tropischen und mediterranen Aquarien, dem Haibecken und dem Meeresschildkrötenbecken in seinen Bann.

Das Natureum am Darßer Ort liefert einen Überblick über den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und speziell zum Naturraum Darßer Ort. Auch hier gibt es diverse Aquarien zu bestaunen.

Das Nautineum auf dem Dänholm entführt Sie in die Welt der Küstenfischerei, der Seewasserstraßen und der Meersforschung. Alte Boote, Reusenanlangen und vieles mehr erzählen spannende Geschichten.

Ein absoluts Muss ist für viele Gäste auch das Ozeaneum im Stralsunder Hafen. In dem architektonisch sehr interessanten Bauwerk gehen Sie auf eine einzigartige Unterwasserreise mit 45 Aquarien zu den nördlichen Meeren und fünf großen Erlebnisausstellungen in Europs Museum des Jahres 2010. Weltweit einmalig schweben in einem 20 Meter hohen Raum atemberaubende Nachbildungen von Walen und anderen Giganten der Meere, es erwarten Sie lebende Pinguine auf der Dachterrasse und vieles mehr.

Unser Tipp: Gäste der Strandhäuser Sellin / Rügen-Domizile haben die Möglichkeit, im Servicebüro in der Mönchguter Straße 6b in Sellin Eintrittskarten im Vorverkauf zu erwerben, um sich somit das Anstehen an der Kasse in Stralsund zu ersparen.